> Pressespiegel > Bericht: Südkurier, 31. März 2016
 

Dorfgemeinschaft Rengetsweiler mit neuem Team

Thomas Liehner bleibt Vorsitzender - 
Ortsvorsteher Berthold Sauter ist sein Stellvertreter

Meßkirch-Rengetsweiler - Der Vorstand der Dorfgemeinschaft Rengetsweiler wurde bei der Jahresversammlung im Nebenraum der Randenhalle neu gewählt. Thomas Liehner wurde als Vorsitzender bestätigt. Ortsvorsteher Berthold Sauter ist künftig sein Stellvertreter. Als Schriftführerin wurde Margit Krumbholz wiedergewählt. Die Kasse bleibt in den Händen von Fabian Huber. Beisitzer sind Otto Neff und Herbert Alber. Theodor Diener und Bernhard Böhler wurden zu Kassenprüfern bestellt.

Die Rengetsweiler Dorfgemeinschaft hat ihre Wurzeln im ehemaligen Hallenförderverein. Ihr gehören Ortsvorsteher, Ortschaftsräte und Vereinsvorstände und Vereinsvertreter an. Bei den Wahlen war den Anwesenden wichtig, dass nahezu alle Rengetsweiler Vereine einen Vertreter für den Vorstand der Dorfgemeinschaft stellen. Nachdem die Neuregelung der Hallenmiete für die Randenhalle im vergangenen Jahr etwas für Unruhe gesorgt hatte und so der Dorfgemeinschaft künftig die Hallenmiete für den Nebenraum fehlt, fiel diese Neuregelung „gar nicht so arg ins Gewicht“, wie Kassierer Fabian Huber beim Verlesen des Kassenberichtes anmerkte. Durch große Besteckanschaffungen und die Aufwertung der Küchenutensilien sowie den Servicekosten für die Geschirrspülmaschine für die Randenhalle schloss die Kasse mit einem Minus von knapp 1400 Euro. Vorsitzender Thomas Liehner blickte auf ein ruhigeres Vereinsjahr zurück, was auch der Jahresbericht von Schriftführerin Margit Krumbholz widerspiegelte. Liehner stellte den

Die Dorfgemeinschaft Rengetsweiler wählte die Vereinsführung neu (von links): Otto Neff, Berthold Sauter, Margit Krumbholz, Fabian Huber, Thomas Liehner, Herbert Alber.
Bild: Häusler

neuen Internetkalender vor, in den jeder Rengetsweiler Vereinsvorsitzender seine Termine selbstständig eingeben kann. So haben alle Rengetsweiler Vereinsvertreter die geplanten Termine im Blick. Öffentliche Termine werden auf der Homepage www.rengetsweiler.de veröffentlicht.

Die Randenhalle wird 25 Jahre alt. Im Juni 1991 wurde sie eingeweiht. Bislang sei diesbezüglich keine Veranstaltung geplant, so der Ortsvorsteher. Monika Liehner lobte die Mitwirken der Dorfgemeinschaft bei der Einweihung des neuen Feuerwehrgerätehauses im vergangenen Jahr und würde eine gemeinsame Veranstaltung der Dorfgemeinschaft wieder begrüßen.


 
 

Sandra Häusler, Südkurier Meßkirch, 31.03.2016