> Pressespiegel > Bericht: Südkurier, 08. Januar 2014
 

Ida Schulte feiert ihr Organistenjubiläum

Seit 50 Jahren Organistin und seit 35 Jahren Kirchenchorleiterin

Neuhausen ob Eck - Musik und Gesang haben Ida Schulte aus Rengetsweiler seit früher Jugend begleitet und bis zum heutigen Tag geprägt. Ihr 50. Organistenjubiläum und 35 Jahre Chorleiterin, die am Ende des festlichen Sonntagsgottesdienstes unter Mitwirkung des Kirchenchores von Pfarrer Ewald Billharz und vom Pfarrgemeinderatsvorsitzenden Johannes Steppacher die besondere Würdigung fanden, wurden mit einem anschließenden Stehempfang im Pfarrheim gebührend gefeiert.

Vor 14 Jahren hat Ida Schulte die Organistentätigkeit in der Pfarrgemeinde St. Ulrich und die Leitung des Kirchenchors in Schwandorf übernommen. Johannes Steppacher überbrachte die Glückwünsche zum Organistenjubiläum im Dienst der Musica Sacra und bedankte sich besonders für das Orgelspiel mit einem Geschenk der Pfarrgemeinde. Bei wenigen Vertretungen durch die Organisten der Seelsorgeeinheit gibt es keinen Sonntagsgottesdienst ohne Organistin Ida Schulte. An kirchlichen Festtagen in der Mitgestaltung durch den Kirchenchor gibt es manchmal „personelle Verstärkung“. Wenn die Vertretung erforderlich ist, dann verrichtet Ida Schulte ihren Dienst in der Pfarrei Wald, wo sie zusätzlich den dortigen Kirchenchor leitet und ebenfalls die Orgel spielt. Beide Organistentätigkeiten bringt sie stets in Einklang.

Mit einem herzlichen „Vergelt's Gott“ überreichte Pfarrer Ewald Billharz die Dankesurkunde der Erzdiözese Freiburg vom Amt für Kirchenmusik für 50 Jahre treue Tätigkeit als Organistin im Dienst des Lobes Gottes und überbrachte zugleich den Brief mit den herzlichen Glück- und Segenswünschen von Erzbischof Robert Zollitsch. Nochmals erwähnt wurde das Chorjubiläum von Renate Käste für 50 Jahre und Gertrud Muttscheller für 70 Jahre aktives Singen im Kirchenchor. Diese Jubiläen wurden in der Cäcilienfeier in der Chorgemeinschaft bereits gefeiert. Die Gottesdienstbesucher honorierten diese  langjährigen Dienste der Jubilarinnen für Orgelspiel und Chorgesang mit Applaus.

Schon in jungen Jahren fand Ida Schulte Freude an der Musik und am Gesang. So erlernte sie die ersten Schritte an Klavier und Orgel bei Hedwig Restle in Meßkirch, erhielt hier die erforderlichen

Der Pfarrgemeinderatsvorsitzender Johannes Steppacher gratuliert zu 50. Jahre Organistentätigkeit und 35 Jahre Leiterin eines Kirchenchors.
Bild: Sk

Grundkenntnisse mit praktischer Ausbildung zur Organistentätigkeit für die Kirchenmusik. Neben wöchentlichen Unterrichtsstunden war zu Hause fleißiges Üben im täglichen Programm. Sie erlangte die Fähigkeit für nebenberufliche Kirchenmusik im C-Kurs in Sigmaringen. Weitere musikalische Ausbildungen erfolgten durch den Besuch von Kursen in Trossingen, auf der Insel Reichenau und in Bad Grießbach. Ausgestattet mit diesen Kenntnissen für Organisten und Chorleiter initiierte sie den Jugendchor in Rengetsweiler und den Kirchenchor von Dietershofen-Rengetsweiler.

„Eine große Herausforderung war das neue Gotteslob im Jahr 1975 und diese Herausforderung wird es nun wieder mit dem neuen Gotteslob in Zukunft geben“, so Ida Schulte. Die Freude am Orgelspiel wurde zum festen Bestandteil in ihrem Leben. „Musik gibt in allen Lebenssituationen immer einen Halt“ – so die Jubilarin im Rückblick auf die vergangenen 50 Jahre. Einen großen Rückhalt für ihre Aufgaben hatte sie stets in ihrer Familie, ihrem Ehemann Frieder und ihren heute vier erwachsenen Kinder erfahren.

Mit einem Glas Sekt wurde beim Stehempfang auf die Jubilarin angestoßen. Renate Kästle, Vorsitzende des Kirchchenchors, überreichte nach den musikalischen Glückwünschen der Chormitglieder mit dankbaren Worten einen großen Blumenstrauß.


 
 

Südkurier Meßkirch, 08.01.2014