> Pressespiegel > Bericht: Südkurier, 09. Januar 2013
 

Mühle Vere: Aktiv für die Dorfgemeinschaft

Jahreshauptversammlung des Narrenvereins

Ein kleiner Begrüßungstrunk des Vorstands mit seiner Vorsitzenden Regina Krall (Dritte von links), die seit 14 Jahren den Verein führt, eröffnet die Versammlung und den Fastnachtsauftakt des Narrenvereins „Mühle Vere“ in Dietershofen.
Bild: Mägerle
 

Dietershofen - Knapp zwei Drittel der Einwohner der Tälegemeinde Dietershofen gehören dem Narrenverein „Mühle Vere“ an, der im kommenden Jahr sein 40-jähriges Bestehen feiern wird. Dies wurde bei der jüngsten Versammlung des Vereins im Gemeindesaal Dietershofen mitgeteilt.

Die langjährige Vorsitzende Regina Krall gab bei der Sitzung auch den Narrenfahrplan für die Fastnacht 2013 bekannt. Dank der guten Vorbereitung werde es in der kommenden Fastnacht wieder ein Narrenbaumsetzen, einen Bürger- sowie einen Kinder- und einen Seniorenball im Dorf geben, gab die Vorsitzende bekannt. Die damit zusammenhängenden Arbeitseinsätze seien bereits vergeben worden. Nachdem auch die insgesamt sieben vorgeschlagenen überörtlichen Umzugsbesuche von den anwesenden Mitgliedern akzeptiert wurden 

herrschte bei den Versammlungsteilnehmern Zufriedenheit über diesen gelungenen Auftakt für die bevorstehenden Fastnachtstage, wie mehrere von ihnen übereinstimmend feststellten.

Die Vorsitzende betonte, dass alle Vereinsaktivitäten – innerhalb und außerhalb der närrischen fünften Jahreszeit – nur möglich seien, wenn sich alle Mitglieder entsprechend engagierten und einen Sinn im Vereinsleben sehen.

Dies bekräftigte auch Ortsvorsteher Karl Droxner. Obgleich es im Ort nur wenige Kinder gibt, setze sich der Verein dafür ein, dass diese Kinder trotzdem auch die Fastnacht im Dorf mitfeiern könnten und dafür Dietershofen nicht zu verlassen brauchten. So präge der Verein das Zusammengehörigkeitsgefühl im Dorf.


 
 

Karl Mägerle, Südkurier Meßkirch, 09.01.2013