> Pressespiegel > Bericht: Südkurier, 13. März 2013
 

Jungmusikanten zeigen ihr Können

Rengetsweiler Musikanten laden Angehörige zum Vorspiel in die Randenhalle ein

Mit Begeisterung und ohne Scheu vor der Bühne zeigt sich der Nachwuchs der Rengetsweiler Musikanten bei seinem Vorspielnachmittag in der Randenhalle.
Bild: Mägerle
 

Rengetsweiler - Abwechslung und Unterhaltung für die anwesenden Eltern, Geschwister und Großeltern gab es beim Jungmusikanten-Vorspiel in der Rengetsweiler Randenhalle am Sonntagnachmittag.

18 Kinder und Jugendliche im Alter von acht bis 14 Jahren befinden sich derzeit in der Jugendausbildung der Rengetsweiler Musikanten. Ihre Ausbildung nehmen sie bei vereinseigenen Ausbildern, sowie bei zwei Musiklehren in der Musikschule Gutgsell war, wie die Vorsitzende Monika Liehner bei der Begrüßung der Gäste erwähnte. Einige hätten bereits einen Auftritt in der Gesamtkapelle hinter sich, doch gelte bei ihnen das Ziel der D 1-Leistungsprüfung, setzt sie hinzu.

„Wir sind uns bewusst“, sagte Liehner weiter, „dass die Jugendarbeit den Weiterbestand unseres Vereins, der Rengetsweiler Musikanten, sichert. Und so gilt unser Dank nicht nur unseren Ausbildern sondern auch den Eltern, die ihre Mädchen und Buben zu der musikalischen Früherziehung schicken.“

Was diese Unterstützung innerhalb des vergangenen Jahres erbracht hat, konnten die Besucher des Vorspiels bei den anstehenden Auftritten auf der Bühne der Randenhalle mitverfolgen. So zeigten sie sich die Jungen und Mädchen zumeist unbeeindruckt, als sie alleine oder in der Gruppe auf der Bühne standen und ihr musikalisches Können vortrugen. Die gezeigten Musikinstrumente variierten von der Keyboard- und Flötengruppe über Blasinstrumente wie Trompete, Flügelhorn, Querflöte, Saxophon und Tenorhorn bishin zum Schlagzeug-Vorspiel, das ebenfalls überzeugte. Denn nicht nur Kinder- und Volkslieder, auch moderne Selektionen und bekannte Filmmelodien, die sauber und gekonnt gespielt wurden, fanden den Beifall der vielen Zuhörer.

Jugendleiterin Simone Koch hatte zum Abschluss des Jugendvorspieltages dann noch eine besondere Überraschung für Jessica Messmer und Franz Ehrenmann mit dabei: Die beiden wurden mit der Leistungsprüfung D 1 vom Blasmusikverband ausgezeichnet.


 
 

Karl Mägerle, Südkurier Meßkirch, 13.03.2013