> Pressespiegel > Bericht: Südkurier, 19. November 2013
 

Doppelkonzert mit Ehrungen in der Randenhalle

Beim Gemeinschaftskonzert des Musikvereins Otterswang und den Rengetsweiler Musikanten gab Ferenc Palotai sein Debüt als Dirigent

Besondere Ehrungen beim Doppelkonzert (von links): Fördermedaille in Bronze für Rainer Baiker und Bettina Matt, Ehrennadel in Gold für Manfred Schweikart, Fördermedaille in Bronze für Tanja Schuler und Siegbert Blum, Berthold Müller, Vorsitzender Otterswang, Egon Wohlhüter, Vorsitzender des Blasmusikverbandes Sigmaringen, und Monika Liehner, Vorsitzende Rengetsweiler.
Bild: Mägerle
 

Meßkirch-Rengetsweiler - Mit Musik entstehen Freundschaften, und dies seit 13 Jahren, wie Vorsitzender Berthold Müller vom Musikverein Otterswang beim Gemeinschaftskonzert mit den Rengetsweiler Musikanten verdeutlichte. Bis auf den letzten Platz war die Randenhalle besetzt, als Ferenc Palotei erstmals in der Öffentlichkeit die Rengetsweiler Musikanten dirigierte.

Ann-Kathrin Koock und Simone Koch führten durch den ersten Teil des Programms. Der niederländische Konzertmarsch „Alban Tasman“ brachte das Zusammenspiel der einzelnen Register vorzüglich zum Ausdruck. Frisch und zackig war „New Age Rock“. Bei „Happy Days“ präsentierten die Rengetsweiler Musikanten ihre gut einstudierte Rhythmik.

Sechs Jungmusiker, die erstmals nach den bestandenen Prüfungen mitwirkten, bekamen Sonderapplaus: Lara Locher, Marina Sauter und Lorene Sauter (D1) sowie Johannes Kille, Werner Jerg und Nicole Renz (D2).

Gleich einer Fanfare ertönten im zweiten Teil des Abends Melodien aus dem musikalischen Wien mit „Vienna Festival Music“ von der

Musikkapelle Otterswang, die von Marina Heudorfer und Anika Krall kommentiert wurden. „Free World Fantasy“ und „Cinderella's Dance“ waren geprägt mit einem hervorragenden Klangkörper, den die 36 Musiker unter der Leitung von Rainer Schönholzer zu Gehör brachten. Spanish Eys“, der Welterfolg aus den 1960er Jahren von Bert Kaempfert, brachten die Otterwanger Musiker mit den bekannten Trompeteneinlagen bestens zur Geltung.

Der Vorsitzende des Blasmusikverbands Sigmaringen, Egon Wohlhüter, zeichnete folgende Musiker aus: Die Ehrennadel in Bronze für zehn Jahre Treue erhielten Tobias Buck, Marina Heudorfer, Marius Krall, Nadja Spieß und Matthias Steidle. Die Ehrennadel in Silber für 20 Jahre bekamen Jens Griener und Bettina Matt (alle Otterswang). Für 30 Jahre bekam Manfred Schweikart aus Rengetsweiler die Ehrennadel in Gold mit Urkunde. Die Fördermedaille in Bronze für zehnjährige ehrenamtliche Tätigkeit im Verein erhielten: Rainer Baiker und Bettina Matt aus Otterwang sowie Siegbert Blum und Tanja Schuler aus Rengetsweiler.

 
 

Karl Mägerle, Südkurier Meßkirch, 19.11.2013