> Pressespiegel > Bericht: Südkurier, 16. Mai 2011
 

"Alpen-Mafia" sorgt für Partystimmung

Oktoberfest beim Waldfest in Rengetsweiler - 
2000 Besucher feiern mit viel Musik

   
  Ein grandioser Auftakt gelang dem Rengetsweiler Waldfest am Samstagabend mit der Band
  „Alpen-Mafia“, die das Festzelt zum Kochen brachte. 
  Bild: Mägerle
   
Rengetsweiler War es die neue Festkultur, schon ab 18 Uhr mit dem Festbeginn in den Abend zu starten oder die einmalige Eintritts-Aktion mit dem Halben Hähnchen? Beides dürfte zutreffen beim Rengetsweiler Waldfest, das am Samstagabend tausende Besucher anzog. Der Musikverein Thalheim sorgte mit ansprechender Spielweise den richtigen Stimmungsauftakt, die sich im Laufe des Abends mit der Band „Alpen-Mafia“ grandios steigerte. Geschmackvolle Dirndl waren der große modische Renner, was die Damenwelt an diesem Abend mit Stolz trug. Und die Lederkniebundhose der Männerwelt kam genauso zu Ausdruck.

„Partygefahr“ lautete das Motto der „Alpen-Mafia“, die sich in ihrer Stimmungs- und Unterhaltungsshow auf ein Höchstmaß steigerte, was die vielen Gäste im vollbesetzen Festzelt buchstäblich von den Bänken riss. Singend klatschend und im Rhythmus schunkelnd stand ein Großteil der Besuchermassen auf den Tischen und Bänken und ließ sich immer wieder von den sechs Musikern in Stimmung bringen. Ob alte Schlager, Stimmungslieder, oder gar ein zackiger Marsch, das Sextett beherrschte die Bühne und gab bis in die späten Abendstunden den richtigen Ton für ein fast überschäumendes Stimmungsbarometer an. „Das ist einfach wieder Spitze“, waren sich 2000 Besucher im Festzelt einig, die das bunte Treiben, ob in der Kaffee-Ecke oder der langen Bar begeistert verfolgten.

Nicht in die Hände klatschten konnten die Mitglieder der Rengetsweiler Musikanten an der großen Theke, um die vielen hungrigen und durstigen Gäste mit Speisen und Getränken zu versorgen. Es gab stellenweise fast kein Durchkommen für das Personal, angesichts der vielen hundert Besucher, die das Musikspektakel auf der Bühne verfolgten. „Da wird man einfach mitgerissen“, meinte eine ältere, aber 

 

jung gebliebene Besucherin, die ihren Bekannten vom Bodensee das Rengetsweiler Waldfest näher bringen wollte und dazu gerne die mehr als 100 Kilometer lange Anfahrt in Kauf nahm. „Das war ein großer Abend mit Musik, Stimmung und vielen Freunden und Bekannten, die man treffen konnte“, zollte sie den Organisatoren ein großes Lob. „Dass das Programm so gut angenommen wurde und alles ohne besondere Vorfälle verlief, freut uns besonders“, waren sich Monika Liehner, Vorsitzende des Musikvereins und auch ihr Vorgänger Siegbert Blum einig. Viele Jugendliche haben nach ihrer Beobachtung den Nachhauseweg mit dem Taxi angetreten. Am gestrigen Sonntag kamen die Freunde der Blasmusik auf ihre Kosten, außerdem fand der traditionelle Hammellauf statt sowie die SWR-Aktion „Herzenssache, hilft Kindern“.

Am heutigen Montag findet ein großer Kinder- und Seniorennachmittag statt mit anschließendem Feierabendhock. Die Spendenübergabe der „Herzenssache“ erfolgt gegen 19 Uhr. In Vertretung des SWR wird die Scheckübergabe von SÜDKURIER-Anzeigenleiterin Sabine Buck übernommen. Zum Feierabendhock spielen die „Flotten Grenzler“ auf und nochmals Oktoberfeststimmung gibt es mit dem Musikverein Homberg-Limpach. Der SÜDKURIER wird noch berichten.

 

Bildergalerien im Internet

Die ersten 61 Bilder vom Samstag Abend mit dem Musikverein Thalheim und der "Alpen Mafia":
www. suedkurier.de/bilder

Weitere 60 Bilder vom Samstag Abend:
www.suedkurier.de/bilder


 
 

Karl Mägerle, Südkurier Meßkirch, 16.05.2011

nach oben