> Pressespiegel > Bericht: Südkurier, 12. Mai 2011
 

80 Gläubige verehren heilige Maria

Maiandacht des Sozialverbands VdK in der St.-Nikolaus-Kirche

Meßkirch-Dietershofen - Der Mai gilt nicht nur als der Wonnemonat, sondern auch als der Marienmonat – der Monat der Verehrung der Mutter Christi, wie es der Vorsitzende des Sozialverbands VdK Wald-Hohenfels, Hubert Kille, zum Ausdruck brachte. Gerade die ältere Generation sei mit der Verehrung der Gottesmutter und den Maiandachten von Kindheit an vertraut. Und so treffen sich die Mitglieder des VdK seit einigen Jahren immer im Mai zu einer gemeinsamen Andacht, die jetzt in der St.-Nikolaus-Kirche gefeiert wurde.

Über 80 Gläubige konnte Stadtpfarrer Karl-Michael Klotz in dem kleinen Gotteshaus mit seinem schön geschmückten Marienaltar begrüßen. In seinen Worten ging der Geistliche auf das Leben der heiligen Maria ein. Verschönert wurde die Maiandacht nach den Gebeten mit bekannten und gemeinsam gesungenen Marienliedern, die von Erwin Benkler an der Orgel begleitet wurden. Auch solistische Einlagen von Margarete Utz und dem Organisten Erwin Benkler trugen zur 

Eine gemeinsame Maiandacht feierten die Mitglieder des Sozialverbands VdK Wald-Hohenfels in der Dietershofener St.-Nikolaus-Kirche.
Bild: Mägerle

Besinnlichkeit an diesem sonnigen Nachmittag bei. Nach der feierlichen Maiandacht trafen sich die Senioren im Gemeindehaus in Dietershofen zu ein paar gemütlichen Stunden, wo sie dem Organisator, ihrem rührigen Vorsitzenden Hubert Kille, ihren besonderen Dank aussprachen.


 
 

Karl Mägerle, Südkurier Meßkirch, 12.05.2011

nach oben