> Pressespiegel > Bericht: Südkurier, 15. März 2011
 

Sozialverband wächst stetig weiter

Sorge um Arbeitsplatz bringt immer mehr Menschen zum VdK

Wald-Ruhestetten - Ungeahnt viele neue Mitglieder führt dem Sozialverband VdK Wald-Hohenfels die seit Jahren anhaltende Entlassungswelle bei Alno in Pfullendorf zu. In der Hauptversammlung im Schützenhaus Ruhestetten stand diese Lage im Brennpunkt der Redebeiträge.

Der Vorsitzende Hubert Kille erklärte den 85 anwesenden Mitgliedern, Walds Ärzte würden ihren Patienten, die vor Angst um den Arbeitsplatz krank geworden seien, raten, sich mit dem VdK Wald-Hohenfels oder dem Kreisverband Sigmaringen in Verbindung zu setzen. Beim VdK, so Kille, seien die Menschen, die nicht mehr ein und aus wissen, gut aufgehoben. „Wir sind die, die helfen, wenn es nötig ist. Wir sagen niemals Nein. Es ist uns eine Freude, den bei uns Angekommenen beizustehen und zu helfen.“ Untermauern konnte Kille dies mit Zahlen. In den Jahren 2008 und 2009 sei der Verein um 60 Mitglieder gewachsen, im vergangenen Jahr um 35 Mitglieder auf nun 182. Kille und Markus Schleicher vom Kreisverband gratulierten Friedline Lahne zu zehn Jahren Mitgliedschaft.

Walds Bürgermeister Werner Müller machte aus seiner Besorgnis über gefährdete Arbeitsplätze keinen Hehl, als er sagte, viele Familien in Wald und in Hohenfels seien vom unsicher werdenden Pfullendorfer Arbeitsmarkt mit seinen Nackenschlägen 

Bei der Hauptversammlung wurde Friedlinde Lahner für zehn Jahre Mitgliedschaft im Sozialverband VdK mit einer Urkunde ausgezeichnet. Die Glückwünsche kamen vom Vorsitzenden Hubert Kille (links) und Markus Schleicher vom Kreisverband Sigmaringen.
Bild: Hahn

betroffen. Müller sprach auch als Mitglied des Sigmaringer Kreistages, als er meinte, der VdK mit Kille und Markus Schleicher vom Kreisverband würde helfen, wenn es behördenseits nicht mehr weitergehe.

Für mehr als eine halbe Stunde wurde es dann mucksmäuschenstill, als Josef Sessler in gewohnt erzählerischer Weise alle Geschehnisse bis in die Einzelheiten in Erinnerung rief.


 
 

Falko Hahn, Südkurier Pfullendorf, 15.03.2011

nach oben