> Pressespiegel > Bericht: Südkurier, 30. August 2010
 

 Mülltonnenrennen ist der Knüller

Jede Menge Spaß beim Dorf-Gaudi-Turnier des SV Rengetsweiler

Meßkirch-Rengetsweiler (km) Der Spaß stand eindeutig im Vordergrund beim Dorf-Gaudi-Turnier des SV Rengetsweiler auf dem Sportgelände. Am Fußballturnier beteiligten sich 12 Teams aus den Tälgemeinden. Natürlich hatten die Mannschaften besondere Namen: so gab es die „Saukepf 09“ oder die „FC Pinguine“, die „Tälespritzer“ wie auch die „Täleducks“.

Bereits am Samstag gab es bei einem Freundschaftsspiel der A-Junioren des FV Walbertsweiler-Rengetsweiler gegen den SV Hoßkirch ein Unentschieden (4:4). Erfolgreicher war anschließend die dritte Mannschaft des FV WaRe gegen die SG Emmingen/Liptingen, das die Gastgebern mit 5:2 gewannen.

Mit viel Feingefühl galt es am Sonntag einen Ball über zwei aufgespannte Seile zu führen und rollen zu lassen und dabei die markierte Punktzahl zu erreichen. Für alle Beteiligten eine spannende Sache. Lustiger war es beim Mülltonnenrennen, wo jeweils drei Teams gegeneinander kämpften und nicht vergessen durften, den durchgerüttelten Inhalt – eine lebende Person – bei jedem Lauf zu wechseln. Es ist dabei nichts passier, wie der Vorsitzende, Reinhard Ehremann, und der für die Spiele zuständige Leiter Alfred Kegele bestätigten. Alle Mannschaften bekamen Sachpreise und als Sieger ging die KLJB hervor. Bei Platz zwei gab es gleich drei Teams, die punktgleich waren: die „Saukepf 09“, der NV Ringgenbach und die Feuerwehr Rengetsweiler. Die Plätze fünf belegten die Mannschaften der Ministranten und die Motorradfreunde.

Fliegender Wechsel des lebenden Inhaltes zum zweiten Lauf mit der Mülltonne.
Bilder: Mägerle
Spaß hatten die Teilnehmer – das ist nicht zu übersehen!

Bildergalerie im Internet:

www.suedkurier.de/bilder


 
 

Karl Mägerle, Südkurier Meßkirch, 30.08.2010

nach oben