> Pressespiegel > Bericht: Südkurier, 25. März 2009
 

Landjugend wählt neue Führungsspitze

Hauptversammlung: Rückblick auf aktives Jahr - Dank und Anerkennung der Gemeinde

Die Katholische Landjugend-Bewegung (KLJB) Dietershofen-Rengetsweiler hat eine neue Führungsspitze. Fast vollzählig waren die Mitglieder zur Hauptversammlung in der Randenhalle erschienen.

Meßkirch-Rengetsweiler – In seinen Jahresrückblick hatte Philipp Böhler ein Ratepuzzle eingebaut. Auf einem Bildschirm öffnete sich wie bei „Dalli-Klick“ immer mehr vom Bild. Die KLJB konnte auf ein sehr aktives Jahr zurückblicken. Im Februar waren die Mitglieder beim Bürgerball aktiv dabei. Daneben besuchten sie den Ostergarten. Ein Altennachmittag stand im April an und im Mai wurde neben dem Blumenteppich an Fronleichnam Altpapier gesammelt. Beim Frühschoppenkonzert des Musikvereins im Juli war die Landjugend für die Bewirtung zuständig. Im November standen der Rübengeisterlauf und der Adventsbasar an. Als Nikolaus besuchten die Landjugendmitglieder die Kinder im Dezember.

Kassierer Patrik Stadler listete in seinem Kassenbericht unter anderem die Einnahmen mit 465 Euro aus dem Ostergartencafé auf. Bei den drei Altpapiersammlungen erwirtschafteten die Mitglieder 646 Euro. Die Ausgaben lagen unter den Einnahmen und so konnte Stadler einen Überschuss in die Kasse erwirtschaften. „Wir waren ziemlich sparsam, deshalb haben wir den Überschuss“, begründete Vorsitzender Fabian Huber. Monika Liehner hatte mit Manuel Schönfeld die Kasse geprüft und bestätigte die korrekte Kassenführung. „Solide gewirtschaftet“, zollte Bürgermeister Arne Zwick der Landjugend Anerkennung. „Es ist wichtig, dass es die Landjugend in Dietershofen und Rengetsweiler gibt. Ihr seid eine Bereicherung für das dörfliche Geschehen und bringt euch überall ein“, dankte Zwick für die geleistete Arbeit.

Nach der einstimmigen Entlastung des Vorstands standen Neuwahlen an. Zuvor wurden mit Andreas Neff und Mattias Arzt zwei vorbildliche Mitglieder geehrt. Benjamin Lehmann, Pate der KLJB Dietershofen-

Die neue Führungsspitze der Katholischen Landjugend-Bewegung (von links): Manuel Schönfeld, Vanessa Oschwald, Till Backhaus, Sarah Vogt, Philipp Böhler, Sebastian Poferl und Ivana Buhl.
Bild: Häusler

Rengetsweiler in der Bezirksleitung dankte dem alten Vorstand und wünschte der neuen Vereinsspitze viel Glück.

Monika Neff schloss sich den Dankesworten im Namen des Pfarrgemeinderates an. Sie lobte die Zusammenarbeit der Landjugend mit der Kirchengemeinde bei Gottesdiensten, dem Basar und die Mitwirkung bei Pfarrfesten. Die Rengetsweiler Ortsvorsteherin Uli Böhler bestätigte, dass die ständige gute Zusammenarbeit auch „im Politischen“ gut funktioniert. „Ihr habt dieses Jahr euer 25-jähriges Bestehen“, hatte Uli Böhler nachgelesen und stellte die Frage, ob und wie die KLJB dieses feiern will. Der Dietershofer Ortsvorsteher Karl Droxner dankte im Namen der Bürger von Dietershofen für die Arbeit der Landjugend. „Ich freue mich auf die kommenden Monate, in denen wir das eine oder andere miteinander erleben werden“, schloss sich Vikar Axel Maier an. Sebastian Poferl überreichte im Namen der Landjugend dem scheidenden Vorsitzenden Fabian Huber ein Präsent. Er hatte acht Jahre den Verein erfolgreich geleitet. Huber bezeichnete die 72-Stunden-Aktionen, die 750-Jahr-Feier und die Renovierung von Landjugendraum und Theater als „Leistung aller Mitglieder“.


KLJB:
Die KLJB Dietershofen-Rengetsweiler hat momentan 30 Mitglieder und trifft sich jeden Dienstag um 20 Uhr in ihrem Gruppenraum im Grundschulgebäude.

Der Vorstand:
Vorsitzender männlich: Till Backhaus, Stellvertreter männlich: Sebastian Poferl
Vorsitzender weiblich: Sarah Vogt, Stellvertreterin weiblich: Ivana Buhl
Kassierer: Manuel Schönfeld, Schriftführerin: Vanessa Oschwald, Pressewart: Philipp Böhler

Kontakt: Vorsitzender Till Backhaus, Zollernstraße 19, 88605 Meßkirch
Tel. 0 75 78/93 32 90.

Informationen im Internet: www.kljb-dietershofen-rengetsweiler.de


 
 

Sandra Häusler, Südkurier Meßkirch, 25.03.2009

nach oben