> Pressespiegel > Bericht: Amtsblatt der Stadt Meßkirch, 25. September 2009
 

Energetische Gebäudesanierung des DGH Dietershofen

Fördermittel aus dem Konjunkturpaket II

Energetische Gesamtsanierung: Mit Fördermittel aus dem Konjunkturpaket II wird das ehemalige Schulgebäude in Dietershofen umgebaut und saniert. Als Dorfgemeinschaftshaus trägt es zur positiven Weiterentwicklung des Teilortes Dietershofen/Buffenhofen bei.
     

Dietershofen/Buffenhofen - Das Schulgebäude Dietershofen wurde 1957 als Grundschule gebaut. Das eingeschossige Gebäude mit Satteldach ist teilunterkellert. Das Dach ist nicht ausgebaut. Bis 2005 wurde es als Schule genutzt. Nachdem das Haus nach der Schließung der Grundschule Dietershofen ein Jahr lang leer stand, wurde es nun durch Umbau einer neuen Nutzung als Dorfgemeinschaftshaus zugeführt. Im Erdgeschoss befindet sich heute ein Veranstaltungsraum mit Küche und Nebenräumen für Feste und Feierlichkeiten des dörflichen Zusammenlebens. Des Weiteren wurde ein Büro für die Ortschaftsverwaltung geschaffen. Im Untergeschoss entstand ein Jugendraum mit eigenem Zugang. Diese Bauarbeiten wurden mit viel Eigeninitiative aus der Bevölkerung durchgeführt.

Der Fördermittelbewilligung aus dem Konjunkturprogramm der Bundesregierung (Konjunkturpaket II) ist es zu verdanken, dass nun die energetische Gesamtsanierung des Dorfgemeinschaftshauses realisiert werden kann. Die Arbeiten hierzu sind derzeit in vollem Gange.

Energiecheck und Energieberatungsbericht
Im Vorfeld zur Planung der durchzuführenden Maßnahmen hat die Stadt Meßkirch einen „Kommunalen Energiecheck" für das Dorfgemeinschaftshaus Dietershofen in Auftrag gegeben. Durchgeführt wurden die energetischen Untersuchungen von der Energieagentur Sigmaringen Im Energieberatungsbericht zur sparsamen Energieversorgung vom 27. Mai 2009 werden die einzelnen Komponenten eines verantwortlichen Energieverbrauchs aufgezeigt, mit errechneten Verbrauchswerten hinterlegt und die erforderlichen Maßnahmen benannt.

Maßnahmen zur energetischen Gebäudesanierung

Folgende Maßnahmen werden durchgeführt:
- Erneuerung der Dacheindeckung
- Fassadensanierung mit Anbringung eines
  Vollwärmeschutzes
- Kompletter Austausch der Fenster

Zur Vervollständigung der Gebäudesanierung erfolgt zusätzlich der Einbau neuer WC-Anlagen.

Einbau einer neuen WC-Anlage

Eigenleistungen der Baumaßnahme
Auch diese große Baumaßnahme wird mit einem beachtlichen Anteil an Eigenleistung aus der Bevölkerung umgesetzt. Die Abbrucharbeiten der alten WC­Anlage sind bereits abgeschlossen. An diesem Wochenende werden die Dachziegel und Dachlatten entfernt, die Dachrinnen und Fallrohre abmontiert.

In einem späteren Arbeitseinsatz wird auch der Ausbau der Fenster und Fensterbänke sowie der Haustüre in Eigenleistung erbracht.

 


 
 

Amtsblatt der Stadt Meßkirch, 25.09.2009

nach oben