> Pressespiegel > Bericht: Südkurier, 09. Mai 2008
 

40. Waldfest mit tollen Attraktionen

Liveauftritt der Geschwister Hofmann am Sonntag bei Feier der Rengetsweiler Musikanten

Mit viel Engagement bereiten sich die Rengetsweiler Musikanten auf ihr traditionelles Waldfest vor, das dieses Jahr zum 40. Mal stattfindet. Außerhalb vom Ort, beim Sportplatz, liegt der Festplatz mit großem Zelt, das mit einem Holzboden ausgestattet ist. Nebenan laden Kettenkarussell, Losverkäufer und Schießbuden kleine und große Besucher zum Zeitvertreib ein.

Meßkirch-Rengetsweiler - Der Startschuss fällt am Freitag, 16. Mai, mit dem "Band Contest" - einer etwas anderen Party, bei der sich sechs Nachwuchsgruppen aus der Region mit ihrem musikalischen Talent dem Publikum präsentieren. Innerhalb von 50 Minuten können die einzelnen Bands die Besucher davon überzeugen, dass sie es sind, die sich die Trophäe des Abends, die "Goldene Gitarre", verdient haben. Unterstützt werden sie dabei von Moderator "Pete" alias Peter Schulte, der die einzelnen Bands vorstellt, die aus Salem, Pfullendorf, Rottweil, Steißlingen, Herdwangen und Gammertingen stammen.

Am Samstag, 17. Mai, geht es weiter mit der fränkischen Band "Radspitz", die zur "ultimativen Party-Power-Nacht" ab 20 Uhr einlädt. In der neu eingerichteten Cocktailbar können die Besucher zu tollen Hits genüsslich Drinks ausprobieren. Um die Heimfahrt braucht man sich keine Sorgen zu machen, da ein Bustransfer eingerichtet wird, der freitags und samstags über Handy zu erreichen ist.

Nach dem Frühschoppen am Sonntag, 18. Mai, ab 11 Uhr, zu dem die Trachtenkapelle Glottertal aufspielt, ist der Sonntagnachmittag von vielen Höhepunkten geprägt. Neben dem Musikverein Weithart werden die Geschwister Hofmann aus Meßkirch mit einer musikalischen Einlage aufwarten und laden zur anschließenden Autogrammstunde ein. Einer ihrer ersten öffentlichen Auftritte hatten Anita und Alexandra Hofmann vor 20 Jahren beim damaligen Jubiläums-Waldfest und 

Jede Menge los: Das Waldfest der Rengetsweiler Musikanten hat auch bei seiner 40. Auflage wieder viel zu bieten.
Bild: sk-Archiv 

wiederholen dies nun gerne beim diesjährigen Fest, dieses Mal als inzwischen  bekannte und beliebte Volksmusikstars. Nach dem Liveauftritt geht es weiter mit dem traditionellen Hammellauf, bei dem vor allem die Kinder großen Spaß haben.

Mit "Peng", der Musikgruppe "mit Schuss", sorgt eine weitere Blaskapelle für erneuten Schwung im Festzelt, und ab 22 Uhr erreicht die Stimmung ihren Höhepunkt mit der Ü-40-Party, die dieses Jahr zum ersten Mal stattfindet. Mit Rhythmen aus den 60er- bis 80er-Jahren will DJ "D'Keiler" den Partygästen kräftig einheizen.

Den Abschluss des viertägigen Festes bildet am Montagnachmittag der Kinder- und Seniorennachmittag. Beim Kinder-Singwettbewerb sind junge Künstler gefragt, die ab 15 Uhr ihr musikalisches Talent unter Beweis stellen können, parallel dazu wird ein Kinder-Flohmarkt veranstaltet. Mit einem gemütlichen Feierabendhock, bei dem die Laizer Musikanten die Gäste unterhalten, gibt es eine besondere Aktion. Zwischen 17 und 18.30 Uhr zahlt man für eine Maß Bier und eine Haxe oder halbes Hähnchen den Sonderpreis von acht Euro. Weiter geht es mit dem Musikverein Rietheim, der für Feststimmung sorgt. Und wer als Trachtenträger am Montagabend auf dem Waldfest unterwegs ist, den erwartet eine Überraschung.


 
 

Ulrike Löffler, Südkurier Meßkirch, 09.05.2008

nach oben