> Pressespiegel > Bericht: Südkurier, 09. Juli 2008
 

Blau-Beige gibt den Ton an

Rengetsweiler Musikanten präsentieren neue Uniform - Platzkonzert unter freiem Himmel

Rengetsweiler - Man wusste nicht, wer an diesem Sommertag mehr strahlte - die Sonne, die vom Himmel herunterbrannte, oder die Mitglieder der Rengetsweiler Musikanten, die glücklich und stolz darüber waren, ihre neue Uniform der Bevölkerung vorzustellen. Nach dem offiziellen Fototermin mit Hobbyfotograf Franz Bosch waren gegen 11 Uhr die ersten musikalischen Klänge zu hören, die zum Platzkonzert auf dem Schulhofgelände bei der Randenhalle einluden.

Im Schatten von großen Sonnenschirmen lauschten die Besucher den Ausführungen von Vorstand Siegbert Blum, wie es dazu kam, sich eine neue Uniform zuzulegen. Etwa 20 Jahre sei es her, dass die alte Uniform angeschafft wurde. Im Laufe der vielen Jahre war vor allem die Jacke der aktiven Musiker in arge Mitleidenschaft gezogen worden, doch auch Teile der Dirndl waren zum Teil ziemlich verschlissen. So machten sich die Verantwortlichen über ein Jahr lang Gedanken, wie wohl ein neues Outfit für die Rengetsweiler Musikanten aussehen könnte.

Regina Kille erläuterte die Details der Uniform anhand ihrer zur Seite stehenden Kameraden. Mit den Kombinationen Grün-Beige oder Blau-Beige wurde geliebäugelt, doch schließlich siegte der frische blaue Stoff mit den hellen naturfarbenen Punkten, kombiniert mit einer beigen Lodenjacke, die zudem wasser- und schmutzabweisend ist.

Die oberschwäbische Tracht, die die Firma Negele aus Tübingen herstellte, wurde einschließlich den Schuhen fast vollständig aus der Musikerkasse finanziert. Die aktiven Spieler mussten nur einen kleinen Selbstkostenanteil beisteuern. Mit einem ironischen Blick auf seine Schuhe sagte Dirigent Joachim Kille, dass im Moment noch

Stolz präsentieren Jugendleiterin Stefanie Koch und Vorsitzender Siegbert Blum die neuen Uniformen der Rengetsweiler Musikanten. Mit der frischen Kombination Blau-Beige wurde nach 20 Jahren die rot-blaue Tracht abgelöst.
Bild: Löffler 

nicht alle Musiker mit neuen Schuhen ausgestattet sind, jedoch seien die alten gut geputzt, wie man unschwer an seinen eigenen erkennen könne. Die Lodenjacke der Damen wurde ein wenig fraulicher gestaltet, so wirkt deren Revers nicht ganz so wuchtig wie bei den Herren.

Nach der kurzweiligen Präsentation der neuen Uniformen konnten sich die Besucher vom musikalischen Können der Rengetsweiler Musikanten überzeugen, die neben volkstümlicher stimmungsvoller Blasmusik auch moderne Swings und Medleys im Programm haben. Leider verdunkelte sich zusehends der Himmel, und beim Aufräumen der Instrumente fing es an zu regnen, so dass das Fest ein recht schnelles Ende fand. 

Bildergalerie im Internet:
www.suedkurier.de/bilder


 
 

Ulrike Löffler, Südkurier Meßkirch, 09.07.2008

nach oben