> Pressespiegel > Bericht: Südkurier, 30. Oktober 2008
 

Rübengeister in Rengetsweiler

Landjugend für Kinder aktiv 

Rengetsweiler – „Wir sind die Rübengeister und fressen keinen Kleister, gebt uns was zu essen, sonst werden wir euch fressen.“ Mit dieser Androhung und den ausgehöhlten Rüben vor der Haustür zogen die Kinder und Jugendlichen in Rengetsweiler von Haus zu Haus, um sich ihren wohlverdienten Lohn abzuholen. Von Hand ausgehöhlt und geschnitzt und mit einer Kerze im Innern des „Kopfes“ wurden die fröhlichen oder grusligen Gesichter für kurze Zeit sichtbar. Traditionell wird der Rübengeisterumzug von der katholischen Landjugendbewegung (KLJB) Dietershofen/Rengetsweiler veranstaltet, der sich jedes Jahr großer Beliebtheit erfreut. Sogar die kleine Helena aus Meßkirch kam mit ihren Großeltern, um bei diesem Spektakel dabei zu sein. Mit Kinderbowle und dem Verteilen der erworbenen Süßigkeiten fand der Umzug im Landjugendraum ein gemütliches Ende.

Die Kinder aus Rengetsweiler mit ihren selbst geschnitzten Rübengeistern.
Bild: Löffler
(Bild im Südkurier nicht veröffentlicht)

 
 

Ulrike Löffler, Südkurier Meßkirch, 30.10.2008