> Pressespiegel > Bericht: Südkurier, 14. Mai 2008
 

"Kämpfe für zweizügige Hauptschule"

Meßkirchs Bürgermeister will weitere Gespräche führen

"Ich werde weiter dafür kämpfen!" Meßkirchs Bürgermeister Arne Zwick will sich weiter dafür einsetzen, dass die Kreutzer-Schule in Zukunft zweizügig geführt werden kann. Dies machte er gestern in einem Gespräch mit dieser Zeitung unmissverständlich deutlich. Er will deswegen weitere Gespräche mit Vertretern der Gemeinden Wald und Sauldorf führen.

Meßkirch/Wald/Sauldorf - Ziel des Meßkircher Bürgermeisters ist es nach wie vor, mindestens 180 Hauptschüler im Schuljahr 2013/14 zusammen zu bekommen, um eine Zweizügigkeit der Kreutzer-Schule zu gewährleisten. Doch dazu müssten zusätzlich die Hauptschüler aus Sauldorf und aus Leibertingen nach Meßkirch kommen. Auch gibt es Überlegungen, aus den nahe an Meßkirch liegenden Walder Ortsteilen, wie beispielsweise Walbertsweiler, Hauptschüler nach Meßkirch zu holen.

Bei der gemeinsamen Sitzung der Gemeinderäte aus Meßkirch, Wald, Sauldorf und Leibertingen in der vergangenen Woche zu diesem Thema, wir berichteten ausführlich, hatte es vor allem aus den Reihen der Sauldorfer Gemeinderäte massiven Widerstand gegen die Meßkircher Pläne gegeben.

Gegenüber dieser Zeitung sagte der Meßkircher Bürgermeister, er überlege, die betroffenen Gemeinderäte mit weiteren Informationen zu versorgen, um deutlich zu machen, welche Überlegungen hinter dem Modell einer zweizügigen Hauptschule stehen. Auch denke er darüber nach, eine weitere Informationsveranstaltung für Vertreter der Elternbeiräte der betroffenen Schulen, der Walder Nachbarschaftshauptschule, der Sauldorfer Auentalschule und der Meßkircher Kreutzer-Schule zu veranstalten. Ihm gehe es darum, gemeinsam konstruktive Lösungen aufgrund der gegebenen Fakten zu suchen. Vor allem will Zwick den betroffenen Eltern nochmals deutlich machen, dass es eine Übergangsphase von bis zu vier Jahren geben werde und die von einer Schließung bedrohten Hauptschulen nicht von heute auf morgen zugemacht würden.

Hintergrund der aktuellen Hauptschul-Debatte ist vor allem, dass die Zahl der Hauptschüler im Raum Meßkirch immer weiter schrumpfen wird. Aufgrund der zurückgehenden Schülerzahlen war die Leibertinger Wildensteinschule als Hauptschule bereits geschlossen worden. Die Hauptschüler aus Leibertingen besuchen zurzeit die Auentalschule in Sauldorf.

Das Sigmaringer Schulamt, vertreten durch Dieter Giehmann und Walther Paape (von links), steht hinter der Idee einer zentralen, zweizügigen Hauptschule in Meßkirch. Sauldorfs Bürgermeister Wolfgang Sigrist (rechts) verhält sich noch reserviert. Bild: Brender

Bisher wurde der von uns zur aktuellen Hauptschul-Debatte eingerichtete Blog -  siehe nebenstehenden Kasten - vor allem von Eltern und Schülern genutzt, die die Schulen in Wald und Sauldorf erhalten wollen. Nun hat sich auch eine Elternbeirätin der Meßkircher Kreutzer-Schule gemeldet. Sie schreibt in ihrem Beitrag, der an Walder und Sauldorfer Eltern gerichtet ist: "Ich kann es gut nachvollziehen, dass Sie wütend und sauer sind... Zumal wenn wichtige Entscheidungen anstehen und die gewählten Elternvertreter nicht rechtzeitig in die Überlegungen mit einbezogen werden. Ich bin jedoch etwas schockiert über das Bild, dass Sie von der Grund- und Hauptschule in Meßkirch entwerfen. Es stimmt nicht im Geringsten damit überein, was wir beziehungsweise unsere Kinder dort erleben."

Ihre Meinung ist gefragt

Die Zukunft der Hauptschulen im Raum Meßkirch beschäftigt die Menschen, seit erste konkrete Planungen für eine zentrale, zweizügige Hauptschule in Meßkirch bekannt wurden. Wir haben einen Blog als Meinungsforum dazu eingerichtet. Diese Plattform soll einerseits dazu dienen, dass die jeweiligen Ansichten zu diesem heiß diskutierten Thema mitgeteilt werden können. Der Blog kann außerdem zum gegenseitigen Austausch, der gemeinsamen Diskussion dieses für die Region wichtigen Themas genutzt werden.

Der Schul-Blog findet sich unter:
http://hauptschulen.suedblog.de

Neben dem Blog haben wir auch ein Dossier eingerichtet:
www.suedkurier.de/schullandschaft

    


 
 

MANFRED DIETERLE-JöCHLE, Südkurier Meßkirch, 14.05.2008

nach oben