> Pressespiegel > Bericht: Südkurier, 04. November 2008
 

Gute Übung mit bescheidenen Mitteln

Feuerwehr Rengetsweiler testet neuen Entnahmestutzen am Löschwasserbrunnen - Christian Hänßler Gruppenführer

Rengetsweiler - „Abteilung Rengetsweiler zur Hauptübung angetreten.“ Mit diesen Worten begann die Hauptübung der Freiwilligen Feuerwehr Rengetsweiler unter der Leitung von Abteilungskommandant Theo Hänßler. Bei kalten Temperaturen befanden sich unter den aufmerksamen Zuschauern neben Kommandant Hans Gitschier und dem ehemaligen Stadtbrandmeister Peter Greif auch das Ehrenmitglied Hubert Kille, die Ortsvorsteherin Ulrike Böhler und einige interessierte Bürger.

Zwei Trupps wurden gebildet, die von unterschiedlichen Seiten das Übungsobjekt im „Zinken“ des Orts anfuhren. Mit der Wasserentnahme aus einem Hydranten konnte der erste Löschangriff schnell beginnen, während sich die zweite Gruppe am neu eingefassten Löschwasserbrunnen am Jordanbach einfand. Die Erstversorgung sei so vorläufig gesichert, bis die Meßkircher Kollegen mit ihrem wasserführenden Fahrzeug am Brandort eintreffen würden, so Hänßler.

Bei der anschließenden Besprechung im Nebenraum der Randenhalle erklärte Hänßler, dass durch den Schneefall der vergangenen Tage keine optimalen Bedingungen für die Probe herrschten, doch im Ernstfall müsse man auch jederzeit einsatzbereit sein. Ganz besonders freute er sich über fünf junge Männer, die seit kurzem die aktive Wehr verstärken.

Unter den aufmerksamen Blicken von Kommandant Hans Gitschier (rechts), Ehrenmitglied Hubert Kille (2. v. r.), dem ehemaligen Stadtbrandmeister Peter Greif (Mitte), Ortsvorsteherin Uli Böhler und Ortschaftsrat Gerhard Löffler absolvierte die Feuerwehr Rengetsweiler ihre Hauptübung.
Bild: Löffler

Mit den bescheidenen Mitteln, die der Rengetsweiler Wehr zur Verfügung stehen, habe die Feuerwehr eine gute Übung absolviert, lobte Kommandant Gitschier.

Aufgrund der Ernennung zum Gruppenführer durfte Christian Hänßler eine Flasche Wein in Empfang nehmen, ebenso Reinhard Ehrenmann, der einen Funklehrgang erfolgreich absolvierte.

Wehr Rengetsweiler

Die Freiwillige Feuerwehr Rengetsweiler hat 21 aktive Mitglieder, fünf sind in Ausbildung und sechs gehören der Altersabteilung an. Im Gerätehaus sind der Tragkraftspritzenanhänger und ein Schlauchwagen untergebracht. 

Abteilungskommandant ist Theo Hänßler, Telefon 07578/331. Als Stellvertreter steht ihm Christian Gabele zur Seite.


 
 

Ulrike Löffler, Südkurier Meßkirch, 04.11.2008

nach oben