> Pressespiegel > Bericht: Südkurier, 20. März 2007
 

Gemütlicher Treff im neuen Saal

Seniorennachmittag in Dietershofen - Landjugend spendet für Missionsarbeit in Kamerun

Buffenhofen/Dietershofen/ Rengetsweiler - Einige gemütliche und interessante Stunden haben Senioren aus Buffenhofen/Dietershofen und Rengetsweiler beim Seniorennachmittag erlebt. Hierzu eingeladen hatten die Ortsvorsteher aus Rengetsweiler und Dietershofen, Ulrike Böhler und Karl Droxner, alle Mitbürgerinnen und Mitbürger ab dem 60. Lebensjahr. Zum ersten Mal fand der gemeinsame Nachmittag im neu renovierten Bürgersaal in Dietershofen statt.

Nach der Begrüßung durch Meßkirchs Bürgermeister Arne Zwick und durch die beiden Ortsvorsteher gab es zunächst Kaffee und Kuchen. Für die Bewirtung sorgten die Mitglieder des Narrenvereins Dietershofen.

Raphaela Walz aus Ringgenbach berichtete in einem Vortrag während des Nachmittags über ihren einjährigen Aufenthalt in Kamerun als Missionarin auf Zeit. Mit vielen Bildern und Erzählungen von ihren Erlebnissen zeigte Raphaela Walz, wie unterschiedlich das Leben in Kamerun verglichen mit dem Leben in Europa ist. Sie erklärte, welche Aufgaben sie in dem afrikanischen Land zu erledigen hatte und wie sie versuchte, den Menschen dort zu helfen. Neben zahlreichen positiven und sogar lustigen Ereignissen und Geschichten machte ihr Bericht auch auf viele Probleme und Nöte in dem armen afrikanischen Land aufmerksam.

Im Anschluss ergriff Fabian Huber als Vertreter der Landjugendgruppe Dietershofen-Rengetsweiler das Wort. Er zeigte sich sehr beeindruckt und zollte Raphaela Walz großen Respekt für den Mut, in einem völlig fremden Land eine derartige

Erstmals wurde der Seniorennachmittag im neu renovierten Bürgerhaus in Dietershofen veranstaltet.
Bild: Huber 

Aufgabe zu übernehmen. Außerdem konnte er Raphaela Walz eine Spende in Höhe von 370 Euro für ihre Projekte in Kamerun überreichen. Dieser Betrag wurde beim Adventsbasar der Landjugend am 1. Advent erwirtschaftet. Wie jedes Jahr spendete die Landjugend auch dieses Jahr den Gewinn für einen wohltätigen Zweck.

Raphaela Walz freute sich sehr und versicherte, das Geld an die richtigen Stellen weiterzugeben. Auch Regina Krall vom Narrenverein Dietershofen bedankte sich bei Raphaela Walz und sicherte ebenfalls eine Spende zu.

Im Anschluss blieben die Senioren noch bis in die Abendstunden gemütlich zusammen, um ein Schwätzchen zu halten und Neuigkeiten auszutauschen.


 
 

Südkurier Meßkirch, 20.03.2007

nach oben