> Pressespiegel > Bericht: Südkurier, 07. Juli 2007
 

Im Wissensparcours auf Tour

Nachbarschaftsgrundschule stellt Projekte vor

Rengetsweiler (sah) Schülerinnen und Schüler der Nachbarschaftsgrundschule Rengetsweiler haben kürzlich in der Randenhalle in Rengetsweiler die Gelegenheit genutzt, Projekte vorzustellen, die sie zu Themen aus dem Schulunterricht vorbereitet hatten.

Eltern, Großeltern, Geschwister und alle anderen Anwesenden wurden mit dem Lied "Herzlich willkommen, ihr lieben Leute" willkommen geheißen, welches alle Schüler unter der Leitung von Lehrerin Monika Geiselmann gemeinsam sangen. Schulleiterin Regina Marten begrüßte alle Schüler, Eltern, Gäste und Kollegen und stellte kurz die Themen der Projekte vor.

Nach einem Tanz der vierten Klasse mit einer anspruchsvollen Choreographie zu Western-Musik, welcher durch Brigitte Spieß einstudiert wurde, widmeten sich alle den Projekten.

Die erste Klasse zeigte mit ihrem Lehrer Winfried Blum Wippen- und Wasserversuche. Bei der zweiten Klasse konnten sich die Eltern selbst an Stationen probieren, die unter dem Thema "Sinne" standen. Vom Sehtest, über optische Täuschungen, Hören und Fühlen reichte die Palette. Die Schüler der dritten Klasse stellten selbst ausgedachte Experimente vor. Die vierte Klasse widmete sich neben einer Berufsberatung auch dem Thema Vorgeschichte. Durch selbst gestaltete Plakate und Referate erfuhren die Besucher allerlei. Über Rätsel und Fragebogen konnte festgestellt werden, wie viel vom Schulwissen über das Mittelalter, Kelten, Steinzeit oder das Römische Reich hängen geblieben ist.

An vielen Stationen konnten Eltern bei der Projektpräsentation testen, was sie können und was an Schulwissen hängen geblieben ist.
Bild: Sandra Häusler 

Die Projektvorstellung werde das erste Mal auf diese Art durchgeführt, erklärte Schulleiterin Regina Marten. Im Bildungsplan ist vorgesehen, sich anderen gegenüber zu äußern und präsentieren. Auch in weiterführenden Schulen müssen Referate gehalten werden. Die Eltern haben bei den Projektpräsentationen auch erfahren, dass neben Mathetest und Diktat auch schöne Dinge in der Schule gemacht werden. Neben der Kuchentheke hängen die Bilder aus einem Malwettbewerb. Der Erlös aus dem Kuchenverkauf geht an den Schulförderverein. Da viele Eltern eine Kuchenspende brachten, bot das Büfett reichlich Auswahl. Für den 20.Oktober ist ein Schulfest anlässlich der 20. Baumpflanzaktion an der Schule geplant.


 
 

Südkurier Meßkirch, 07.07.2007

nach oben