> Pressespiegel > Bericht: Südkurier, 23. Oktober 2007
 

Eine Kiefer zu Ehren von Bernd Lernhart

Zwanzigste Baumpflanzaktion der Nachbarschaftsgrundschule

Rengetsweiler - Die Nachbarschaftsgrundschule Rengetsweiler feierte am Wochenende Jubiläum: Seit 20 Jahren pflanzt die jeweilige erste Klasse auf dem Schulgelände einen Baum. Der damalige Rektor, Bernd Lernhart, hatte die Baumpflanzaktion ins Leben gerufen und war auch bei der 20. Auflage mit von der Partie. Trotz der Kälte fand das Programm draußen vor der Schule statt.

Schulleiterin Regina Marten dankte den Sponsoren, die diese Aktion durch die Spende des Baums, des Gases für den anschließenden Luftballonstart, der Forstabteilung des Landratsamts für die Spielstationen und der Familie Hans Spieß, die den Erlös des Ponyreitens dem schulischen Förderverein zukommen lässt.

"Wie auch in den vergangenen Jahren werden wir den Baum des Jahres pflanzen, dieses Jahr ist es eine Kiefer. Wir waren eigentlich recht unschlüssig, wo der Baum gepflanzt werden sollte, denn wenn Sie unser Schulgelände betrachten, ist es überall gut bepflanzt worden. Anscheinend wurde meine Sorge höheren Ortes bemerkt. So gab es im Frühjahr einen Sturm, der hier vor dem Schulhaus einen Baum entwurzelte. Wir hatten unseren Platz gefunden", sagte die Schulleiterin in ihrer Ansprache.

Nach dem Flötenspiel der Grundschule in Kooperation mit dem Musikverein ergriff der Initiator der Aktion, Bernd Lernhart, das Wort. Er könne sich nicht mehr erinnern, warum die Pflanzaktion damals ins Leben gerufen wurde, aber: "Wer hat vor 20 Jahren gedacht, dass dies immer noch weitergeführt wird." Er dankte, dass diese Kiefer für ihn als Denkmal gesetzt wird.

Zwei der Erstklässler, die vor 20 Jahren bei der ersten Baumpflanzaktion dabei waren, 

Siegbert Arzt vom Forstamt und Bernd Lernhart (rechts) unterstützten die Rengetsweiler Erstklässler tatkräftig beim Pflanzen einer Kiefer.
Bild: Häusler 

wurden spontan aufgefordert, das damals aufgesagte Gedicht nochmals vorzutragen. Jede Klasse trug mit einem Beitrag zum feierlichen Rahmenprogramm der Pflanzaktion bei. Der "Herr von Ribbek" wurde in bewegter Rap-Form vorgetragen. Die Viertklässler erstaunten die Zuhörer, wie sie es schafften, Gedicht, Hände und Schritt zu koordinieren.

Mit kleinen Schaufeln bewaffnet, wartete bereits die erste Klasse auf die Pflanzung. Förster Siegbert Arzt unterstützt die Kinder dabei seit Anbeginn. Bernd Lernhart legte ebenfalls noch einmal mit Hand an. Die Baumliebhaberin Christa Euchner-Schweizer tanzte mit den Kindern um den frisch gepflanzten Baum. Ein Luftballonstart auf der Wiese des Schulhofgeländes beendete den offiziellen Teil des Jubiläumsfestes.

In der Randenhalle wärmten sich die Gäste bei Kaffee und Kuchen wieder für das Baumquiz des Forstamts auf. Als Kinderprogramm trat ein Jongleur auf und es wurde Ponyreiten angeboten.


 
 

Sandra Häusler, Südkurier Meßkirch, 23.10.2007

nach oben