> Pressespiegel > Bericht: Südkurier, 21. Juli 2007
 

Fanfarenzug Walbertsweiler feiert

Heute Gemeinschaftskonzert von acht Fanfarenzügen

Wald - Der Fanfarenzug Walbertsweiler feiert sein 25-jähriges Bestehen am heutigen Samstag mit befreundeten Fanfarenzügen im Rahmen des Walder Dorffestes. Die Mitglieder des Ringes Oberschwäbischer Fanfarenzüge aus Allmendingen, Bad Schussenried, Bad Waldsee, Hundersingen, Lindau, Vogt und Zwiefalten geben dem Fanfarenzug Walbertsweiler die Ehre und treffen sich in Wald zum Gemeinschaftskonzert um 20 Uhr.

Mitte der Siebziger Jahre taten sich in Walbertsweiler mehrere Jugendliche zusammen, um altes Brauchtum wieder aufleben zu lassen. In der Fasnet wurde der Narrenbaum gestellt, ein Dorfhock mit Programm für die Bevölkerung organisiert sowie ein Fasnetswagen gebaut. Im Mai wurde mit der Feuerwehr zusammen der Maibaum aufgestellt, im Sommer ein Gartenfest veranstaltet; im Herbst fand für Kinder ein Drachenflugwettbewerb statt, in der Weihnachtszeit half man mit bei der Gestaltung von Krippenspielen in der Pfarrkirche. 1978 beschloss man dann, einen Verein zur Brauchtumspflege (VzB) zu gründen.

Nach der Fasnet 1982 hatten der damalige Vorsitzende des VzB, Huber Steier aus Walbertsweiler, und Gerhard Löffler aus Rengetsweiler die Idee, dem Fasnetswagen in Zukunft einen Fanfarenzug vorauszuschicken. Diese Idee fand schnell großen Anklang, und so kamen zur ersten Versammlung bereits über 30 Interessenten. Am 8. August 1982 fand die erste Probe mit 28 Bläsern und Trommlern statt. In der Anfangsphase erhielten die Walbertsweiler Unterstützung von Walter Heinemann, dem damaligen Leiter des Fanfarenzuges Meßkirch. Unter der Leitung von Gerhard Löffler wurden zur Fasnet 1983 vier einstimmige Stücke einstudiert und man nahm als Musketiere gekleidet an einigen Umzügen in der Umgebung teil. Im Herbst 1985 wurde der Fanfarenzug Walbertsweiler in den "Ring Oberschwäbischer Fanfarenzüge" aufgenommen. 1988 wurden komplette Landsknechts-Uniformen angeschafft 

Dirigent Gerhard Löffler gibt heute sein Amt ab.

Bilder: Elmar Restle 
Der Fanfarenzug Walbertsweiler feiert mit befreundeten Fanfarenzügen beim heutigen Dorffest mit einem Gemeinschaftskonzert um 20 Uhr sein 25-jähriges Bestehen.

und seit 1987 fährt man nahezu  jedes Jahr nach Frankreich, um an Blumenkorsos, Karnevals oder Festivals teilzunehmen.

Heute zählt der Fanfarenzug 34 aktive Mitglieder, darunter 21 Bläser und 13 Trommler. In der Ausbildung sind zurzeit drei Jugendliche.

Seit 25 Jahren leitet Gerhard Löffler mit viel persönlichem Engagement den Fanfarenzug Walbertsweiler. Für seinen ehrenamtlichen Einsatz wurde ihm 2001 die Ehrennadel des Landes Baden-Württemberg verliehen. Das heutige Ringtreffen wird sein letzter Auftritt als Dirigent des Fanfarenzugs Walbertsweiler sein. Er gibt sein Amt weiter an Stefan Burth, der seit vielen Jahren der stellvertretende musikalische Leiter ist.


 
 

Südkurier Pfullendorf, 21.07.2007

nach oben