> Pressespiegel > Bericht: Südkurier, 17. Juli 2006
 

Besuch im Kindergarten

Ortschaftsrat Rengetsweiler macht Rundgang

Rengetsweiler - In der jüngsten Sitzung des Ortschaftsrates gab es einen Rundgang durch den Kindergarten "Sterntaler". Leiterin Margit Krumbholz zeigte den Räten das gerade innen und außen baulich fein herausgeputzte Gebäude. Mit dem Einbau neuer Fenster wirke der Kindergarten viel freundlicher, drinnen sei es deutlich wärmer. Zugfrei sei das Haus seit dem Anbringen eines Windfangs. Aus einem Büro sei ein Garderobenraum geschaffen worden. Der städtische Bauhof habe für alle Wünsche ein offenes Ohr gezeigt. Das gelte auch für Umstrukturierungen im Sanitärbereich. Eine weitere Neuheit sei eine kleine Vesperecke. Die Kinder würden ihr Essen aus Porzellangeschirr und nicht mehr aus den mitgebrachten Kunststoffdosen essen. "Mit 29 Kindern ist die Kinderzahl erfreulich hoch, wir müssen nicht schließen", so die Leiterin.

Im Erziehungsbereich habe sich in jüngster Zeit einiges geändert, das meiste davon sei 

nichts Neues für Rengetsweiler. Jede Woche bekämen die Vorschüler in intensiver  Zusammenarbeit mit der Schulleiterin der Grundschule Rengetsweiler, Regina Marten, eine Aufgabe gestellt. Hinterher würde über den gemachten Fortschritt eines jeden Kindes diskutiert. Für die Kinder bedeute dies eine Vorbereitung für die Aufnahme in die erste Schulklasse. Bei etwaigen Auffälligkeiten würden die Eltern zu einem Gespräch eingeladen. Einmal im Jahr seien die Eltern zu einer Aussprache verpflichtet. Mit dem Kindergarten in Otterswang gibt es eine Kooperation im Sprachbereich. 

Neben der Leiterin des Kindergartens stehen zwei  weitere Erzieherinnen, die halbtags beschäftigt sind, und ein Vorpraktikant zur Verfügung, so dass die Kinder in Kleingruppen spielend lernen können. "Alle unsere Spiele haben einen Lerneffekt", erfuhren die sieben Ortschaftsräte.


 
 

Falko Hahn, Südkurier Meßkirch, 17.05.2006

nach oben