> Pressespiegel > Bericht: Südkurier, 15. Dezember 2006
 

Adventszauber im Wald hilft Kindern

Stimmungsvolle Nikolausfeier im Buhlen

Meßkirch - "Adventszauber im Weihnachtswald" hieß es kürzlich am Parkplatz beim Meßkircher Trimm-dich-Pfad im Buhlen. Eingeladen dazu hatten Klaus Binder aus Menningen und Melanie Merk, die bei dieser Aktion von den Mitgliedern des Motorradclubs Rengetsweiler unterstützt wurden. Beide gehören dem Verein als Mitglieder an.

Es war bereits die vierte derartige Veranstaltung. Im Vordergrund stehe nicht nur eine romantische Waldweihnacht, erklärte Melanie Merk. Man wolle vielmehr auch Bedürftigen durch freiwillige Spenden helfen, die bei dieser Adventsveranstaltung zusammenkommen. Zwischenzeitlich hat diese Art von Adventszauber eine beachtliche Größe angenommen und das Interesse aus dem Bekannten- und Freundeskreis der Initiatoren ist beachtlich.

In dem Privatwaldstück waren an die 100 Teelichter windgeschützt in Gläsern aufgestellt worden und entlang des Weges brannten 35 Schwedenfeuer, sodass bei einbrechender Dunkelheit der "Adventszauber im Weihnachtswald" voll zur Wirkung kam.

Helfer des Motorradclubs sorgten bis zur einbrechenden Dämmerung für die nötigen wärmenden Getränke, Glühwein und Kinderpunsch, sowie für heiße Würstchen, die auf dem ausgeleuchteten Parkplatz an die Teilnehmer ausgegeben wurden.

Rund 60 Elternpaare und 100 Kinder kamen schließlich zu dieser stimmungsvollen Nikolausfeier. Nach einer kurzen Wanderung auf dem ausgeleuchteten Wanderweg traf man in einer Waldecke auf den Nikolaus, der mit einer Kutsche angefahren kam, begleitet von Knecht Ruprecht und drei Engeln.

Eine atemlose Stille herrschte bei Groß und Klein, als der heilige Mann durch den Wald

Eifrig sind sie dabei, mit Teelichtern im Wald für "Adventszauber" zu sorgen, die Partnerinnen der Motorradfreunde Rengetsweiler.
Bild: Mägerle 

auf die Kinder zugestapft kam. Und eine Adventsmelodie, auf einer Violine gespielt, unterstrich den würdevollen Auftritt des Nikolauses. Mit einem Lied wurde er empfangen und manches Kind nahm sich ein Herz und sagte ein Gedicht auf. Zur Freude der Kinder wurden sie alle mit kleinen Päckchen beschenkt.

Aber nicht nur das schaffte Freude beim "Adventszauber im Weihnachtswald". Wichtig sei, auch andere an dieser Freude teilhaben zu lassen, wie Melanie Merk sagte. Die privaten Initiatoren unterstützen mit dem gesamten Erlös der Veranstaltung auch in diesem Jahr eine gemeinnützige Einrichtung. So geht der erwirtschaftete Erlös - an die 300 Euro - in den nächsten Tagen an das SOS-Kinderdorf Württemberg. Damit hat der "Adventszauber im Weihnachtswald" eine Doppelfunktion. Klaus Binder, in dessen Privatwald sich das Ganze abspielte, stellte fest, dass diese Veranstaltung immer mehr begeisterte Eltern mit Kindern finde.

 


 
 

Karl Mägerle, Südkurier Meßkirch, 15.12.2006

nach oben