> Pressespiegel > Bericht: Südkurier, 15. November 2006
 

Stüble für die Randenmale

Jahreshauptversammlung der Narrenzunft

Rengetsweiler (fah) An Martini hielten die Mitglieder des Narrenvereins Randenmale Rückblick und Vorschau auf das Vereinsgeschehen. Ein Thema der Versammlung war auch die neue "Zunftstube", die nun den Namen "Narrenstüble" trägt. Um die Fertigstellung der noch in Renovierung befindlichen Räumlichkeiten zu beschleunigen, wurden Arbeitseinsätze für den kommenden Samstag ab 10 Uhr festgesetzt.

Im Nebenzimmer der Randenhalle konnte die Vorsitzende Sabine Strobel eine ansehnliche Anzahl an Mitgliedern und Freunden der Randenmale begrüßen. Nach ausführlichen Berichten von Schriftführerin Ulrika Obert 

und Kassiererin Edith Poferl wurden die Mitglieder des Vorstandes einstimmig entlastet. Bei den anstehenden Wahlen  wurden Sabine Strobel als Vorsitzende und Ulrika Obert als Schriftführerin in ihren Ämtern einstimmig bestätigt. Nicht mehr zur Verfügung stellten sich als Stellvertreter Bernhard Böhler wie auch Kassiererin Edith Poferl. Zum neuen Stellvertreter wurde Bernhard Wuhrer gewählt, neue Kassierer wurden Cornelia Buhl und Franz-Josef Ströhle. Als Beisitzer stellten sich Gottfried Restle, Martina Schmid, Karl Huber, Helga Schönfeld und Edith Poferl zur Wahl. Häswart wurde Erika Vochazer. Die Vorsitzende des Narrenvereins Randenmale gab außerdem 13 Termine der Fasnetsaison 2007 bekannt.


 
 

Falko Hahn, Südkurier Meßkirch, 15.11.2006