> Pressespiegel > Bericht: Südkurier, 28. November 2006
 

Wehr soll entscheiden

Drei Stadträte machen Vorschlag

Meßkrich (sk) Die Stadträte Rüdiger Hillenbrand (SPD), Hans-Ulrich Andres (Alternative Liste) und Günter Schäuble (Bürgerliste) berieten den von der Stadtverwaltung vorgelegten Entwurf zum Vermögenshaushalt 2007, der bei der Beratung des Haushalts 2007 im Rahmen der Stadtratsitzung am 5. Dezember eine Rolle spielen wird. Nach einer Pressemitteilung der drei Stadträte ist für 2007 unter anderem vorgesehen, dass für die Feuerwehr ein neues Löschfahrzeug 20/16 für 290000 Euro gekauft werden soll - wir berichteten in unserer Samstagausgabe. Dafür wird nach der Darstellung des Stadträte-Trios ein Zuschuss von 66000 Euro erwartet. Was den Wunsch nach einem neuen

Feuerwehrfahrzeug für den Bereich Süd, also die Tälegemeinden Buffenhofen, Dietershofen, Ringgenbach und Rengetsweiler, anlangt, waren sich die drei Stadträte nach der Pressemitteilung einig, dass höchstens ein Feuerwehrfahrzeug beschafft werden soll. Das bisherige, in Ringgenbach stationierte Einsatzfahrzeug muss wegen seines Alters ersetzt werden. Nach Ansicht der drei Räte sollten die Feuerwehrleute selbst über den Kauf entscheiden, dies aber unter der Bedingung, dass ein Fahrzeug in den Bereich Süd verlegt werden soll. Dies sei auch von der Personalstärke der Feuerwehr her zu berücksichtigen.


 
 

Südkurier Meßkirch, 28.11.2006