> Pressespiegel > Bericht: Südkurier, 12. Mai 2005
 

Gelungenes Waldfest

Veranstalter zieht positive Bilanz der Großveranstaltung

Rengetsweiler - (ian) Ansehnliche Erfolge konnten die Verantwortlichen des Rengetsweiler Waldfestes in diesem Jahr wieder verbuchen. Vor allem die Auftritte der Schülerbands am Freitag wie auch das Rock/Pop-Konzert der Gruppe "Pull" am Samstag zogen eine beachtliche Menge begeisterter Zuschauer an. Das besondere Interesse an den Nachwuchsbands erklärt sich Siegbert Blum, Vorstand der Rengetsweiler Musikanten, in der einfachen Tatsache, dass diese zum zweiten Mal in Folge auftraten, nachdem sie sich im vergangenen Jahr auf dem Rengetsweiler Waldfest erst etablieren mussten.

90 Prozent der Besucher erschienen nach Blums Einschätzung allerdings wegen des Festes an sich und betrachteten die unterhaltsame Musik dabei eher als "Sahnehäubchen" für einen gelungenen Abend.

Auch der Kinderflohmarkt, der dieses Jahr nun zum zweiten Mal Kindern die Möglichkeit 

bot, auf dem Waldfest alte Spielsachen zu verkaufen, erlebte eine sich steigernde  Nachfrage, ebenso wie der Kindergesangswettbewerb, der nun schon seit 25 Jahren vor allem das jüngere Publikum erfreut.

Während des ganzen Waldfestes hatte es nach Blums Angaben nicht eine Prügelei gegeben. "Das liegt daran, dass wir auf dem Waldfest bis vier Uhr Ausschank haben und die Kapelle spielt. Die Leute wollen einfach, dass etwas los ist, dann gibt es auch keine Schlägereien" erklärt Blum stolz.

Auch Unfälle habe es keine gegeben. Und was das doch recht wechselhafte Wetter beträfe, seien die Veranstalter "noch einmal mit einem blauen Auge davongekommen".

Auch nächstes Jahr soll der bisherigen Linie und dem Stil des Waldfestes treu geblieben werden. Für das 40. Rengetsweiler Waldfest in drei Jahren verspricht Siegbert Blum allerdings eine besondere Überraschung.


 
 

Südkurier Meßkirch, 12.05.2005

nach oben