> Pressespiegel > Bericht: Südkurier, 22. März 2005
 

VdK mit enormem Mitgliederzuwachs

Hauptversammlung beim Ortsverband Wald-Hohenfels - Steigerung von 34 auf 58 - Glückwunsch vom Kreisvorsitzenden

Wald (fah) Bereits im ersten Jahr als Vorsitzender hat Hubert Kille dem VdK-Ortsverband Wald-Hohenfels seinen Stempel aufgedrückt. Als Erfolgsgeschichte mit menschlicher Zuwendung kam dies bei der am Samstag im Gasthaus "Lamm" in Wald durchgeführten Hauptversammlung zum Tragen. Hier im voll besetzten Wirtshaus konnte der Vorsitzende den Bürgermeister der Gemeinde Hohenfels, Hans Veit, den Walder Gemeinderat und Bürgermeisterstellvertreter Siegfried Keller sowie den Kreisverbandsvorsitzenden des Sozialverbandes VdK, Markus Schleicher (Sigmaringen) begrüßen.

In seinem Rückblick stellte Kille gesellige Treffen und Ausflüge dar. Der frühere Metzger und selbständige Lohndrescher aus Rengetsweiler legte einen Großteil seines Einsatzes in die Werbung von neuen Mitgliedern im hohenzollerischen Zipfel des früheren Oberamts Wald. Das Anklopfen an vielen Haustüren zahlte sich aus, die Mitgliederzahl wuchs von 34 auf 58. Der mit viel Schreibfreude geführte Bericht des Schriftführers Josef Sessler begann mit dem "historisch-hochkarätigen Tag" des Zusammenschlusses der beiden Ortsverbände und führte zu Tätigkeiten und fröhlichen Ereignissen. Das sei wunderbar vorgetragen worden, wie Veit in seinen Grußworten und Entlastungsbeitrag sagte, haarklein war das in 14 Protokollen Geschriebene vorgetragen worden:

Gespräche über die Lage des gemeinnützigen Ortsverbandes, Vorstandssitzungen, Vorträge, ein Sommertreff im Baumgarten des Vorsitzenden, der Ausflug in den Schwarzwald, die mit Wortbeiträgen verschönte Adventsfeier. Der Tag der offenen Tür nach der Einweihung des Pflegeheimes St. Bernhard in Wald sei zur Vorstellung und Werbebühne des VdK genutzt worden. Bei Einnahmen und Ausgaben in Höhe von 794 Euro und 766 Euro habe sie als Kassier einen geringen Überschuss in seiner Kasse zu verbuchen, erklärte Gertraud Böhler.

Von dem Bild ganz baff wirkte der Kreisvorsitzende Schleicher, als er bekannte, der Ortsverband Wald-Hohenfels sei eine Perle im Kreis: "Glücklich einen Vorsitzenden wie Kille zu haben, der so eine gute Mannschaft um sich hat. Ich wäre außerordentlich glücklich, wenn wir andernorts solch einen lebendigen Ortsverband hätten!" Vorbildlich sei es, mit welcher Energie im Ortsverband gearbeitet werde. In seinen Grußworten blickte Schleicher auch auf den vor 60 Jahren zu Ende gegangenen Weltkrieg zurück, die Geburtsstunde des VDK. Tief blickte er dabei auch in die Verwerfungen mit den mehr als fünf Millionen Arbeitslosen, Behinderten und alten Menschen in der Gesellschaft unserer Zeit. Trotz aller Zuversicht lasse manches nichts Gutes ahnen.


 
 

FALKO HAHN, Südkurier Meßkirch, 22.03.2005

nach oben