> Pressespiegel > Bericht: Südkurier, 29. September 2005
 

Erstmals Oktoberfest

Feuerwehr als Veranstalter

Rengetsweiler - Das Zünftige, das die Oktoberfeste nicht nur in München, sondern auch in der engeren Heimat an sich haben, soll am kommenden Wochenende, am Samstag, 1. Oktober, und am Sonntag, 2. Oktober, beim "1. Rengetsweiler Oktoberfest" zum Ausdruck kommen. Veranstaltet wird es von der Rengetsweiler Abteilung der Freiwilligen Feuerwehr von Meßkirch in den Randenhalle.

Mit einem bayerischen Abend beginnt am Samstag, 1. Oktober, ab 20 Uhr dieses erste Fest seiner Art. Für Unterhaltung mit zünftiger Musik sorgt die Musikgruppe " Kehlbach-Express". Zu einem bayrischen Abend gehört auch eine gewisse Gaudi mit einem urbayerischen Einschlag.

Deshalb wird ein Gaudiwettkampf ausgetragen, an dem sich Einzelpersonen wie auch Gruppen beteiligen können. Als originelle Spiele sind dabei Fingerhakeln, Maßkrugstemmen und Armdrücken geplant. Sachpreise erhalten die Sieger in Form von drei Fässern Bier für den ersten Platz. Der 

Zweitplatzierte erhält zwei Fässer Bier und für den dritten Platz gibt es immer noch ein Fass Bier. Wer sich an diesem Gaudiwettbewerb beteiligen will, der kann sich vorab bei Reinhard Ehrenmann (Telefon 07578/932830) sowie bei Peter Greß (Telefon 07578/1568) anmelden. Haxen und Maßbier stehen auf der Speisekarte an diesem Abend in der Randenhalle.

Der Sonntag beginnt um 11 Uhr mit einem musikalischen Frühschoppen mit den Rengetsweiler Musikanten und zur Mittagszeit lädt ein reichhaltiger Mittagstisch zum Verbleiben ein. Ab 14 Uhr sind Vorführungen der Freiwilligen Feuerwehr Meßkirch und des Deutschen Roten Kreuzes von Walbertsweiler vorgesehen. Kaffee und Kuchen stehen auch am Nachmittag bereit und ab 17 Uhr ist ein gemütlicher Ausklang in der Randenhalle in Rengetsweiler geplant. Die Veranstalter von der Rengetsweiler Feuerwehr wünschen sich an beiden Veranstaltungstagen ein volles Haus zu ihrem "1. Oktoberfest".


 
 

Karl Mägerle, Südkurier Meßkirch, 29.09.2005

nach oben