> Pressespiegel > Bericht: Südkurier 30. September 2004
 

Altarbereich in neuem Glanz

Rengetsweiler (fah) Nach 90 Tagen des Umarbeitens und Neugestaltens des Altarbereichs in der katholischen Kirche St. Kunigunde haben die Rengetsweiler Gläubigen wieder ihre Kirche in Besitz. Am Freitag werden die Glocken wieder zur Vorabendmesse einladen. Weil wichtige Teile wie das Reliquiengrab erhalten geblieben sind, muss der Altar nicht neu konsekriert werden. Eine Neuerung ist der um zwei Stufen auf eine Ebene heruntergesetzte Altar mit Tabernakelstelle, Marienaltar, einem neuen Ambo und einer Kredenz. Auch das bisher unter der Empore eher ein Schattendasein führende Taufbecken ist nun Teil des großflächigen Altarraums. FAH/BILD: HAHN

Falko Hahn, Südkurier Meßkirch, 30.09.2004