> Pressespiegel > Bericht: Südkurier 05. Februar 2004
 

"Bleibt auf Trab!"

"Dorfgemeinschaft Rengetsweiler" bestätigt ihren Vorstand

Rengetsweiler (den) Ohne Einwände wurde jüngst der vierköpfige Vorstand des Vereins "Dorfgemeinschaft Rengetsweiler" bei der Hauptversammlung in der Randenhalle entlastet- und wiedergewählt. Wie bisher fungieren Anton Liehner als Vorsitzender, Bernhard Moldenhauer als dessen Vertreter, Ursula Diener als Schriftführerin und Jürgen Willi als Kassierer.

Neben den üblichen Regularien wurde über Neuanschaffungen und Reperaturen innerhalb der Randenhalle und deren Belegung für 2004 diskutiert. Einer der wichtigsten Termine ist dabei der dreitägige Tag der offenen Tür der Landjugend Dietershofen/Rengetsweiler (KLJB) vom 20. bis 23. März. Er wird eine Theateraufführung, einen Gottesdienst mit anschließendem Frühschoppen, ein Abendessen und einen Feierabendhock beinhalten.

Am 28. März wird die Verwaltungsschule Karlsruhe in der Randenhalle tagen, ansonsten stehen über das Jahr verteilt fünf Hochzeiten, ein Hallenturnier der Feuerwehr und verschiedene Jahresversammlungen der örtlichen Vereine an. So werden sich der Musikverein am 6. März und das Akkordeonorchester am 24. März jeweils zu einer Hauptversammlung treffen. Dabei litt letztgenanntes, wie laut Bericht der Schriftführerin bereits am 19. November während der Sitzung des Ortschaftsvorstandes deutlich wurde, bis vor kurzem noch unter sehr geringer Beteiligung. Die meisten der Akkordeonspieler seien beim Studieren und die Dirigentin beruflich komplett ausgelastet, so Liehner. Die Bläserjugend wird sich im Oktober in der Randenhalle zusammenfinden.

Der Kassenstand betrug zum Jahresende über 11000 Euro. Liehner brachte einige nötige Anschaffungen für die Halle zur Sprache. Er erläuterte, dass es an der Zeit für eine neue Wasserpumpe wäre. Auch ein neues Kopiergerät sei nötig, das die Stadt zur Hälfte bezuschussen solle.

"Schaut, dass der Verein weiterhin auf Trab bleibt," mahnte Liehner die "Dorfgemeinschaft". Der Verein besteht aus Mitgliedern aller örtlichen Vereine sowie dem Ortschaftsrat.


Südkurier Meßkirch, 05.02.2004