> Pressespiegel > Bericht: Südkurier 28. August 2003
 

Spaß für Kinder

Spenden ermöglichen neues Klettergerüst im Kindergarten

Rengetsweiler (bph) Eine neue Attraktion hat der Kindergarten am Kirchleäcker in Rengetsweiler: ein großes Klettergerüst, das die 25 Kinder aus Dietershofen, Buffenhofen, Ringgenbach und Rengetsweiler nach den Kindergarten-Ferien freudig in Beschlag genommen haben. Fünfeckig ist das Gerüst, das in der Sandgrube neben der orangefarbenen Rutsche aufgebaut ist.

Vier Väter - Roland Grunau, Gerhard Löffler, Frank Vochazer und Walter Schönfeld - haben das Klettergerüst, das durch Spendengelder finanziert werden konnte, in den Ferien aufgestellt. Solche Spielgeräte seien nicht gerade billig, meint die Leiterin des Kindergartens, Margit Krumbholz. Sie habe beim Katalogwälzen bei Preisen von zum Teil über 2000 Euro für diesen Spielspaß für die Kinder heftig schlucken müssen. Nötig wurde das neue Gerüst, weil das alte vom Sicherheitsbeauftragten der Stadt Meßkirch für nicht mehr funktionstüchtig erklärt worden war. So entschloss sich das Kindergarten-Team, neben Margit Krumbholz bestehend aus Carmen Vetter, der Halbtagskraft Sivlia Schlegel und den beiden Praktikantinnen Anja Brau und Julja Kramer, sich um Spender für ein neues Klettergerüst zu bemühen.

Sieben Firmen aus der Region, eine Bank und ein Privatmann erklärten sich bereit,

Die Kleinen im Kindergarten Rengetsweiler freuen sich über ihr neues Klettergerüst, das durch Spenden finanziert werden konnte. Bild: Hermann

das Gerät durch Spenden zu finanzieren. Auch der Narrenverein "Randenmale" beteiligte sich finanziell. Eine weitere Firma karrte den Beton gratis an, mit dem das Gerüst verankert wurde. Jetzt freut sich die ganze Kinderschar über die neuen Rutschstangen, Sprossenleitern und Schaukelmöglichkeiten. Auch eine neue Küche wurde dem Kindergarten gespendet und von Walter Schönfeld eingebaut.


 
 

Südkurier Meßkirch, 28.08.2003

nach oben