> Pressespiegel > Bericht: Südkurier 27. Februar 2002
 

Sportverein Rengetsweiler hat neuen Vorsitzenden

Uli Schneider gab sein Amt nach zehn Jahren ab - 
Reinhard Ehrenmann zum Nachfolger gewählt - 
Reges Vereinleben dokumentiert

Rengetsweiler (sm) Einen neuen Vorsitzenden hat der Sportverein Rengetsweiler (SVR) für die nächsten zwei Jahre. Für Uli Schneider, der sich nach zehn Jahren amtsmüde zeigte, wurde der 34-jährige Reinhard Ehrenmann für dieses Amt von der Versammlung einstimmig gewählt. Sein Stellvertreter ist Thorsten Poferl, Schriftführer Uli Schneider. Kassierer sind weiterhin Hermann Liehner und Otto Neff, Auschussmitglieder Friedbert Schneider, Karl Diener und Herbert Siebenrock. Kassenprüfer Josef Münzer und Helmut Speh.

Nach dem Jahresrückblick durch Schriftführer Karl Diener, musste Hauptkassierer Liehner feststellen, dass für das Rechnungsjahr 2001 durch Baumaßnahmen am Trainingsplatz ein Minus von etwa 900 Euro zu verzeichnen waren. Maria Stemmer berichtete für die Mittwochsgymnastikgruppe wie für die Gymnastikgruppe der Seniorinnen, die letztes Jahr ihr zehnjähriges Bestehen feiern konnten. Drei Radtouren wurden absolviert, bei denen es auch rund um den Illmensee ging.  Ein Ausflug führte in die Gegend rund um Regensburg. Für ihre 20-jährige Tätigkeit für diese Gruppe wurde Maria Stemmer besonders geehrt. Auch sonst machte sich diese Gruppe bei Veranstaltungen in Rengetsweiler verdient. In ähnlicher Weise betätigte sich die Seniorengruppe. Viele Geburtstage gab es für diese Gruppe zu feiern. Sie scheute auch einen Theaterbesuch nach Gutenstein nicht. Für Regina Krall verlas Angelika Ströhle den Bericht der Montagsgymnastikgruppe, die aus 20 aktiven jungen Damen besteht. Diese hatte 18 Hallensportabende und Tanzproben für die Fasnacht. Vier Radtouren und elf Walking-Treffs wurden durchgeführt sowie ein Hüttenwanderwochenende auf dem Kreuzmoos im Schwarzwald. Als Weiterbildung besucht Regina Krall wöchentlich die Line-Dance-Gruppe vom Tanzsportclub Pfullendorf. 

Insgesamt 44 Mal trafen sich die Jedermannsturner im vergangenen Jahr, berichtete Berthold Sauter für Manfred Rude. 25 Abende waren mit unterschiedlichen 


   
Der neue Erste Vorsitzende Reinhard Ehrenmann
   

Für ihre 25-jährig Vereinstreue wurden Berthold Sauter (unser Bild), Manfred Fischer und Jürgen Willi geehrt.

sm/Bilder: Müller

Unternehmungen ausgefüllt. Zehn Radtouren bis zu 50 Kilometer waren angesagt, zum Schlittschuh laufen und ins Thermalbad Bad Saulgau ging es auch. 

Die 72-Stunden-Aktion der Landjugend wurde von den Jedermännern mit einer Geldspende unterstützt. "Man muss einfach sehen, dass in diesem Verein etwas getan wird, dass nicht nur geplant, sondern auch verwirklicht wird", sagte der stellvertretende Rengetsweiler Ortsvorsteher, Gerhard Löffler Seinen Worten schlossen sich die Ortsvorsteher Anton Liehner und Johann Kern sowie Abteilungskommandant Theo Hänsler an. Der Vorsitzende des FC Walbertsweiler, Peter Gress, dankte Uli Schneider für die stets gute Zusammenarbeit. Der FV Wa/Re-Vorsitzende Fidelis Krall verabschiedete sich mit einer Lobeshymne von Uli Schneider. Ortsvorsteher Anton Liehner wies darauf hin, dass die Sportplatzerweiterung Planung, Zeit und Geld braucht. Josef Neff dankte dem Vorstand für die geleistete Arbeit im Namen der Mitglieder. Mit den Worten "Wir müssen sehen, dass wieder mehr Vereinsmitglieder zu unseren Versammlungen kommen", schloss der neue Vorsitzende Ehrenmann die Versammlung.


 
 

Siegfried Müller, Südkurier Meßkirch, 27.02.2002

nach oben