> Pressespiegel > Bericht: Südkurier 08. Juni 2002
 

Diskussionsfreudig

Bürgerfragestunde im Ortschaftsrat Rengetsweiler

Rengetsweiler (sm) Bei der Sitzung des Ortschaftsrates in der Randenhalle, zeigten sich elf Rengetsweiler sehr diskussionsfreudig. In der Fragestunde mit Bürgermeister Robert Rauser ging es hauptsächlich um das Neubaugebiet Am Jordanbach. Von 16 Bauplätzen wurden bisher nur neun zur Bebauung freigegeben. "Dieser Plan ist rechtskräftig und sieht genügend Spielraum vor", antwortete das Meßkircher Stadtoberhaupt auf die Frage eines Bürgers, der sich mit den geltenden Vorschriften nicht anfreunden wollte, "nicht die Gemeinden machen die Gesetze. Die Anliegerkosten werden pro Quadratmeter fachlich errechnet, bei den Straßenbaukosten müssen 90 Prozent gesetzlich umgerechnet werden."

Es wurden verschiedene Anregungen zur Gestaltung des Neubaugebietes gemacht. Auf die Frage nach einer Spielstraße antwortete Rauser: "Wir haben Kindergärten und Kinderspielplätze dafür, auf einer normalen Straße ist kein Kinderspielplatz!" Bei allgemeinen Vorschlägen wurde auf den Haushaltsplan 2003 verwiesen.

Die Ortschaftsverwaltung Rengetsweiler wird über die Stadt einen Antrag für Verkehrsbeschränkung für das Baugebiet an das Landratsamt Sigmaringen stellen. Die Formulierung "Verkehrsbeschränkung - Anlieger frei" fiel mit drei zu drei Stimmen und einer Enthaltung unter den Tisch. Dagegen wurde das Schild "2,5 Tonnen-Beschränkung" mit sechs Ja-Stimmen und einer Gegenstimme befürwortet.


 
 

Siegfried Müller, Südkurier Meßkirch, 08.06.2002